Stress und Fibromyalgie: 6 Möglichkeiten, Stress zu reduzieren

5/5 (3)

Zuletzt aktualisiert am 24 von Die Schmerzkliniken - Interdisziplinäre Gesundheit

Stress und Fibromyalgie: 6 Möglichkeiten, Stress zu reduzieren

Stress und Fibromyalgie sind keine gute Kombination. Hoher Stress kann zu einer Verschlechterung der Symptome und Schmerzen führen.

Fibromyalgie ist ein chronisches Schmerzsyndrom, das typischerweise starke und ausgedehnte Schmerzen sowie andere Symptome wie Schlafstörungen und Gehirnnebel verursacht. Untersuchungen haben gezeigt, dass Stress eine zentrale Rolle bei Fibromyalgie spielen kann.¹ Stress kann durch neurochemische Veränderungen im Körper unser Schmerzempfinden beeinflussen – was wiederum zu verstärkten Schmerzsignalen und einer Verschlechterung der Symptome führt. In diesem Artikel wollen wir einige Maßnahmen und Entspannungsmethoden zur Stressreduktion genauer unter die Lupe nehmen.

Tipps: Später im Artikel wird gezeigt Chiropraktiker Alexander Andorff Sie erhalten ein sanftes Mobilitätsprogramm, das dabei helfen kann, Muskelverspannungen im Rücken und Nacken zu lösen.

Stress schwächt den Körper

Augenschmerzen

Da es sich bei Fibromyalgie um chronische Schmerzen handelt, befindet sich der Körper in einem unterschiedlichen „Stresszustand“. Was wiederum bedeutet, dass Menschen mit dieser Diagnose stärker von Stress betroffen sein können. Kurz gesagt: Stress schwächt den Körper und macht uns anfälliger für chronische Schmerzen. Müdigkeit (extreme Erschöpfung) und kognitive Störungen (z faseriger Nebel). Es besteht kein Zweifel, dass hoher Stress und Fibromyalgie eine schlechte Kombination sind.

- Viele Menschen kümmern sich nicht ausreichend um sich selbst

Es ist nicht einfach, mit chronischen Schmerzen und einer sogenannten „unsichtbaren Krankheit“ zu leben. Und Stress im Alltag abzubauen ist oft weitaus schwieriger als man denkt. Viele Menschen mit Fibromyalgie stellen sich und ihre Gesundheit nicht an die erste Stelle – und geraten so in eine unangenehme Situation, in der die Symptome die Oberhand gewinnen. Wenn Sie an Fibromyalgie leiden, ist es unglaublich wichtig, bestimmte Änderungen Ihres Lebensstils vorzunehmen, um auf sich selbst aufzupassen und sich ausreichend Ruhe zu gönnen.

6 Möglichkeiten, Stress (und die damit verbundenen Fibromyalgie-Symptome) zu reduzieren

natürliche Schmerzmittel

Im nächsten Teil des Artikels gehen wir näher auf sechs Maßnahmen und Methoden zur Stressreduktion ein. Hier möchten wir Sie daran erinnern, dass wir unterschiedlich sind – und dass das, was Linderung oder Entspannung bringt, oft subjektiv ist. Doch werfen wir einen genaueren Blick auf die folgenden sechs Maßnahmen:

  1. Training im Warmwasserbecken
  2. Maßgeschneiderte Schulung (inkl Strickwaren-Schulung og Yoga)
  3. Zeit für sich selbst und Achtsamkeit
  4. Entspannungsmassage und intramuskuläre Akupunktur (Dry Needling)
  5. Heißes Bad
  6. Schlaftraining

Für die meisten Menschen sind alle sechs Punkte von hoher Relevanz. Aber auch hier gilt: Gehen Sie mit sich selbst auf eine Reise und finden Sie heraus, welche Maßnahmen und Techniken für Sie am besten funktionieren.

1. Training in einem Warmwasserbecken

Dies hilft beim Training in einem Heißwasserbecken gegen Fibromyalgie 2

Wir haben bereits einen Artikel darüber geschrieben Bewegung in einem Warmwasserbecken und FibromyalgieDiese Trainingsform hat mehrere Vorteile, darunter die Tatsache, dass sie häufig unter der Schirmherrschaft von Rheumagruppen durchgeführt wird und in warmem Wasser durchgeführt wird. Hier können Sie Gleichgesinnte treffen, Erfahrungen austauschen und erhalten gleichzeitig eine Schulung, die die Tatsache berücksichtigt, dass Sie an einer chronischen Schmerzdiagnose leiden. Das warme Wasser fördert die Durchblutung der Muskulatur – und macht die Trainingsübungen sanfter und angepasster.

Waren Klinikabteilungen der Vondtklinikkene (klicken hier für eine vollständige Übersicht unserer Kliniken), darunter in Oslo (Lambert-Sitze) und Viken (Eidsvoll Sound og Raholt) verfügt über eine ausgesprochen hohe Fachkompetenz in der Untersuchung, Behandlung und Rehabilitation von Schmerzen in Muskeln, Sehnen, Nerven und Gelenken. Zehe kontaktiere uns wenn Sie Hilfe von öffentlich zugelassenen Therapeuten mit Fachkenntnissen in diesen Bereichen wünschen.

2. Angepasstes und schonendes Training

Viele Menschen mit Fibromyalgie haben das Gefühl, dass der Körper überfordert und überlastet wird, wenn sie zu viel Sport treiben. Was wiederum eine schlimme Periode mit verstärkten Symptomen und Schmerzen auslösen kann. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass die Trainingsbelastung die eigene Belastbarkeit nicht überschreitet. Formen sanfter Übungen können Yoga sein, Training mit Gummiband und Spaziergänge. Auch hier möchten wir die Notwendigkeit individueller Anpassungen – einschließlich der Krankengeschichte und der Tagesform – hervorheben.

Empfehlung: Training mit Gummiband (Link öffnet in einem neuen Browserfenster)

Für belastungsempfindliche Personen empfiehlt sich das Training mit elastischen Bändern. Tatsächlich hat diese Trainingsform unter anderem bei Menschen mit Fibromyalgie positive Auswirkungen dokumentiert (lesen Sie: Fibromyalgie und elastisches Training). Drücken Sie das Bild oder hier um mehr über die Pilatesband zu erfahren.

3. Zeit für sich selbst und Achtsamkeit

Zeit für sich selbst bedeutet nicht unbedingt, auf einem Berg mit Meerblick zu meditieren – aber es zeigt ganz deutlich, dass man sich manchmal Zeit für sich selbst nehmen muss. Und wenn Sie an Fibromyalgie leiden, ist dies besonders wichtig, damit die Stressreaktionen im Körper Sie nicht überwältigen. Zeit für sich selbst kann auch bedeuten, Dinge zu tun, die Ihnen Spaß machen – wir empfehlen, sich mindestens 30–45 Minuten auf ein Hobby oder Interesse zu konzentrieren, das Ihnen gefällt.

Achtsamkeit ist eine Entspannungstechnik, bei der Sie versuchen, Ihre Gedanken und Ihr Gehirn durch bewusste Techniken zur Ruhe zu bringen. Auch hier können Atemtechniken zum Einsatz kommen, vorzugsweise durchgeführt am Triggerpunktmatte oder mit Nackenentspannungskissen, seien gute Möglichkeiten, sich zu beruhigen.

„Entspannung und Zeit für sich alleine können viele verschiedene Formen annehmen – und für manche bedeutet das zum Beispiel Handarbeiten (Häkeln, Stricken und Ähnliches).“

4. Entspannungsmassage und intramuskuläre Akupunktur

Akupunktur nalebehandling

Es ist kein gut gehütetes Geheimnis, dass Menschen mit Fibromyalgie erheblich unter Muskelverspannungen und Verspannungen leiden. Auf dieser Grundlage ist auch eine physikalische Behandlung erforderlich, um Muskelknoten aufzulösen, Muskelverspannungen zu reduzieren und die Schmerzempfindlichkeit zu reduzieren. Und hier ist es wichtig, dass die Behandlung nicht zu hart ausfällt. Studien haben gezeigt, dass Massage und Muskelarbeit den Schmerzsignalstoff reduzieren Substanz P und trägt zu einem besseren Schlaf bei Fibromyalgie-Patienten bei.²

– Akupunktur zur Entspannung?

Metaanalysen haben außerdem gezeigt, dass das vor allem auf Triggerpunkte gerichtete Dry Needling, auch intramuskuläres Needling genannt, eine Reihe positiver Auswirkungen auf die Symptome der Fibromyalgie hat.³ Es zeigte sich unter anderem eine verminderte Schmerzempfindlichkeit, weniger Ängste und Depressionen, weniger Müdigkeit und besseren Schlaf (kurzfristige Wirkung, was bedeutet, dass die Behandlung in bestimmten Abständen wiederholt werden muss).

 

- Schmerzkliniken: Wir können Ihnen bei Schmerzen in Muskeln und Gelenken helfen

Unsere öffentlich befugten Ärzte in unseren angeschlossenen Kliniken Die Schmerzkliniken verfügt über ein ausgeprägtes berufliches Interesse und Fachwissen in der Untersuchung, Behandlung und Rehabilitation von Muskel-, Sehnen-, Nerven- und Gelenkerkrankungen. Wir arbeiten gezielt daran, Ihnen dabei zu helfen, die Ursache Ihrer Schmerzen und Symptome zu finden – und Ihnen dann zu helfen, diese zu beseitigen.

5. Heißes Bad (oder Dusche)

Badewanne

Manchmal ist einfach das Beste. Ein warmes Wasser kann helfen, Stresshormone abzubauen und den Endorphinspiegel im Körper zu erhöhen (das natürliche Schmerzmittel des Körpers). Das warme Wasser hilft, verspannte Muskeln zu lösen, indem es die Durchblutung der betroffenen Bereiche fördert. Auch andere berichten, dass sie die Sauna als wirksame Entspannungsmaßnahme erleben.

6. Schlaftraining

Leider sind Schlafprobleme und eine verminderte Schlafqualität für viele Menschen mit Fibromyalgie ein bekanntes Problem. Zuvor haben wir einen Artikel mit 9 Tipps für besseren Schlaf bei Fibromyalgie geschrieben – in dem wir die spezifischen Ratschläge eines auf Schlafprobleme spezialisierten Arztes durchgehen. Ein verbesserter Schlaf kann einen deutlich positiven Einfluss auf den Stresspegel in Ihrem Körper – und damit auf Ihre Symptome – haben.

Zusammenfassung: Stress und Fibromyalgie

Fibromyalgie ist ein unglaublich komplexes Schmerzsyndrom, das von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst wird. Stress – einschließlich physischer, psychischer und chemischer Belastung – ist ein bekannter Auslöser für die Verschlechterung von Symptomen und Schmerzen. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass Sie dies erkennen und versuchen, Faktoren aus Ihrem Alltag auszusortieren, die Ihnen hohe Schultern bescheren und Sie belasten.

VIDEO: 5 sanfte Mobilitätsübungen

Im Video oben sehen Sie 5 angepasste und sanfte Mobilitätsübungen. Diese können Ihnen dabei helfen, die Bewegung steifer Gelenke anzuregen und verspannte Muskeln zu lockern. Das Trainingsprogramm kann täglich durchgeführt werden.

Treten Sie unserer Selbsthilfegruppe für Rheuma und chronische Schmerzen bei

Treten Sie gerne der Facebook-Gruppe bei «Rheuma und chronische Schmerzen - Norwegen: Forschung und Nachrichten» (hier klicken) für die neuesten Updates zu Forschungsergebnissen und Medienartikeln zu rheumatischen und chronischen Erkrankungen. Auch hier können Mitglieder Hilfe und Unterstützung – zu jeder Tageszeit – durch den Austausch eigener Erfahrungen und Ratschläge erhalten. Ansonsten würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns auf der Facebook-Seite folgen würden Unser Youtube Kanal (Der Link wird in einem neuen Fenster geöffnet.)

Bitte teilen Sie es, um Menschen mit Rheuma und chronischen Schmerzen zu unterstützen

Hallo! Können wir Sie um einen Gefallen bitten? Wir bitten Sie, den Beitrag auf unserer FB-Seite zu liken und diesen Artikel in den sozialen Medien oder über Ihren Blog zu teilen (bitte direkt auf den Artikel verlinken). Gerne tauschen wir auch Links mit relevanten Websites aus (kontaktieren Sie uns auf Facebook, wenn Sie Links mit Ihrer Website austauschen möchten). Verständnis, Allgemeinwissen und erhöhte Konzentration sind der erste Schritt zu einem besseren Alltag für Menschen mit der Diagnose Rheuma und chronische Schmerzen. Wir hoffen daher, dass Sie uns in Zukunft bei diesem Wissenskampf helfen werden!

Die Schmerzkliniken: Ihre Wahl für moderne interdisziplinäre Gesundheit

Unsere Ärzte und Klinikabteilungen streben stets danach, zur Spitzenelite auf dem Gebiet der Untersuchung, Behandlung und Rehabilitation von Schmerzen und Verletzungen in Muskeln, Sehnen, Nerven und Gelenken zu gehören. Durch Klicken auf die Schaltfläche unten erhalten Sie eine Übersicht unserer Kliniken – unter anderem in Oslo (inkl Lambert-Sitze) und Viken (Raholt og Eidsvoll Sound).

Quellen und Forschung

1. Houdenhove et al, 2006. Stress, Depression und Fibromyalgie. Acta Neurol Belg. 2006 Dez.;106(4):149-56. [PubMed]

2. Field et al., 2002. Fibromyalgie-Schmerzen und Substanz P nehmen nach einer Massagetherapie ab und der Schlaf verbessert sich. J Clin Rheumatol. 2002 Apr;8(2):72-6. [PubMed]

3. Valera-Calero et al., 2022. Wirksamkeit von Dry Needling und Akupunktur bei Patienten mit Fibromyalgie: Eine systematische Überprüfung und Metaanalyse. Int J Environ Res Public Health. 2022 11. Aug.;19(16):9904. [PubMed]

Artikel: Stress und Fibromyalgie: 6 Möglichkeiten, Stress zu reduzieren

Geschrieben von: Unsere öffentlich zugelassenen Chiropraktiker und Physiotherapeuten in der Vondtklinikkene

Faktencheck: Unsere Artikel basieren immer auf seriösen Quellen, Forschungsstudien und Forschungszeitschriften – wie PubMed und der Cochrane Library. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fehler entdecken oder Kommentare haben.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Stress und Fibromyalgie

1. Wie bekomme ich meinen Stress in den Griff?

Nun, der erste Schritt besteht darin, einen Schritt zurückzutreten und tatsächlich anzuerkennen, dass Sie gestresst sind. Dann gilt es, die Faktoren auszusortieren, die Ihnen viel Stress bereiten – und Ihren Alltag so einzurichten, dass Sie auch Zeit haben, sich um sich selbst zu kümmern.

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Hinterlasse eine Sternebewertung

0 Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Möchten Sie in die Diskussion?
Fühlen Sie sich frei zu tragen!

Legg igjen en kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit gekennzeichnet *